QEAUX QEAUX JOANS SUCHT IHR SCHICKSAL IN BERLIN

Photo by Rahi Rezvani
Photo by Rahi Rezvani
QEAUX QEAUX JOANS kommt aus unserem schönen Nachbarland Holland und stellt am 12. Juni 2013 ihr Debütalbum ‚NO MAN’S LAND‘ in unserer Mutterstadt vor. Sie hat sich vorgenommen, nach den Niederlanden, nun auch die Herzen der Berliner zu erobern. Nachdem wir ihre gefühlvollen Songs gehört haben, sind wir schon jetzt überzeugt, dass das für QEAUX QEAUX JOANS, auch bei den kritischen Hauptstädtern, ein Kinderspiel sein wird. Wir haben sie schon vorher zu ihrer Musik und Berlin befragt.
In den Niederlanden wird QEAUX QEAUX JOANS als neuer Shooting Star angepriesen und sie hat es mit ihrem ersten Album ‚NO MAN’S LAND‘ auf Anhieb in die Album Charts ihres Heimatlandes geschafft. Sie wird verglichen mit Norah Jones und Amy Winehouse, als ob uns das Berliner beeindrucken würde. Hört man sich ihre Songs an, so wird man jedoch mitgerissen in eine andere Welt, ins NO MAN’S LAND. Voller sanfter und sinnlicher Emotionen präsentiert sie sich und ihre Songs auf der Bühne und zieht das Publikum in ihren Bann.

Bisher hat QEAUX QEAUX JOANS viel Bühnenerfahrung in Amsterdamer Musikbars und auf Festivals sammeln können. Nun kommt sie nach Berlin und darauf kann man sich freuen und auf Überraschungen gespannt sein. Sie erzählt uns, dass mit viel Mut und einer großen Überraschung ihre Karriere als Musikerin erst 2009 richtig anfing. Bei einem Konzert von Seasick Steve, in Amsterdam, legte sie ihm einen Zettel auf die Bühne und bat darum mit ihm singen zu dürfen. Er lehnte ab, weil er Angst hatte sich damit eventuell eine schlechte Karaoke-Sängerin auf die Bühne zu holen. Aber QEAUX QEAUX blieb hartnäckig, nahm all ihren Mut zusammen und sprang auf die Bühne. Die Band und das Publikum waren von ihr so begeistert, dass Seasick Steve sie sofort als Opening Act für seine Hollandtour buchte und QEAUX QEAUX JOANS Schicksal nahm seinen Lauf.

Wir wollten wissen, wie sie zu ihrem Namen gekommen ist und auch das hat sie uns verraten. In Wirklichkeit heißt sie Coco Johanna Jones und es lag ihr nahe Coco Jones zu ihrem Künstlernamen zu machen. Sie fand allerdings, dass es diesen Namen wie Sand am holländischen Meer gibt. Also wurde sie kreativ und machte QEAUX QEAUX JOANS daraus. Sie sagt, ihr gefällt daran besonders, dass die Buchstaben, wenn man den Namen untereinander schreibt, XXS (für extra extra small) ergeben. Das erinnert sie daran, dass sie nur ein ganz winziger Teil des Universums ist, welcher sich mit anderen Teilen verbinden kann, um zu etwas Größerem zu werden. Sie glaubt fest daran, dass jeder von uns in der Lage ist etwas zu verändern und daran möchte sie sich selbst immer wieder erinnern.

Das Berliner Label Blackbird Music holt QEAUX QEAUX JOANS und ihr Debütalbum ‚NO MAN’s LAND‘ am 12. Juni zum Record Release Konzert in die Mutterstadt und es wird nicht ihr erster Besuch in Berlin sein. Schon vor zwei Jahren kam sie zu Besuch und wurde von unserer Stadt und der geballten Kreativität in Berlin verzaubert. Sie erzählt uns, dass sie besonders von der Freundlichkeit der Berliner beeindruckt war und sie sogar Pläne machte länger in Berlin zu bleiben. Wer bei Berlinern von Freundlichkeit spricht, der wurde vielleicht nicht nur verzaubert, sondern verhext. Der für Berlin so einzigartige Techno-Sound, die Clubatmosphäre und das Karaoke-Singen im Mauerpark, haben sie inspiriert und bei ihr bleibende Eindrücke hinterlassen. Da ihre Karriere in den Niederlanden allerdings schon begonnen hatte, blieb sie dort, um ihr erstes Album zu produzieren. Umso mehr freut sie sich, dass ihr Schicksal sie nun wieder nach Berlin führt.


Wir freuen uns, QEAUX QEAUX JOANS am 12. Juni 2013, mit unserer beeindruckenden Berliner Freundlichkeit, im Privatclub, begrüßen zu dürfen. Ihr Weg zeigt, dass es immer noch Künstler gibt, die allein mit ihrem Talent, einer guten Portion Mut und Hartnäckigkeit, auch ohne Castingshows, an ihr Ziel kommen. Ihr Rat an alle Musiker und Künstler: „Folgt eurem Herzen, bleibt euch treu und lasst euch nicht verbiegen. Nutzt das Internet und sorgt dafür, dass eure Musik gehört wird, wo immer es möglich ist.“

Hol Dir Dein Ticket für das Record Release Konzert hier.

Photo by Rahi Rezvani

                                                             
… pushed by BANJO & ELFE.




Keine Kommentare: